[HOME] [zurück / back]


Die "Nigerl-Buche" - ein versteckter Riese!



Im Gegensatz zu den meisten Baumveteranen, die größtenteils an vielbefahrenen Straßen stehen, hat die sogenannte Nigerl-Buche bei Neualbenreuth im Landkreis Tirschenreuth (Nordostbayern) einen ruhigen und versteckten Standort, abseits der Verkehrswege. Nur wenige kennen diesen mächtigen Baum, der am Waldrand steht. Die 250 Jahre alte Buche ist genauso hoch wie die in der Nähe stehende "Riesenbuche" - nämlich 35 Meter. Die "Nigerl-Buche" ist besonders stark verzweigt und hat einen Stammumfang von 500 Zentimetern. Besonders auffallend an dem Baumriesen ist der mächtige Stamm, der längsseits seltsam gerieft erscheint.

Wer dieses Naturdenkmal finden will, muß ebenfalls von Neualbenreuth kommend, in Richtung Altmugl fahren. Kurz hinter dem Weiler Buchgütl zweigt rechts ein asphaltier-tes Flursträßchen ab, auf dem man nach etwa 2 Kilometer auf den Baum trifft. Hier führt auch ein Wanderweg (Blaues Kreuz auf weißem Grund) vorbei) der von Mitterteich kommend über Neualbenreuth bis zum Wanderparkplatz führt, der sich rechts der Straße Altmugl-Niklaskirche (Mähring) an der Stelle befindet, an der ein Weg zur Kapelle "Alter Herrgott" abzweigt.

Fotos und Text © Walter J. Pilsak



[HOME] [zurück / back]