[HOME] [zurück]

                                

 

Eiche Quercus
Gattung: Buchengewächse


Eichenblätter


Die Eiche, die das Waldbild in den vergangenen Jahrhunderten in Deutschland größtenteils beherrschte, ist in unserer Zeit, in der alles auf Nutzen und Gewinn eingestellt ist, selten geworden. Bei uns kommt vor allem die


Stiel- oder Sommereiche Quercus pendunculate
und die
Winter- oder Stieleiche Quercus sessiliflora
vor.


Eichen im Winter


Dieser majestätisch anmutende Baum, der bei unseren Vorfahren das Sinnbild des Göttlichen beinhaltete, hat nur ein langsames Wachstum. Nach 150 bis 200 Jahren wird er erst 20 Meter hoch und hat einen Stammumfang von 2 bis 3 Metern. Oft können sie ein Alter von 500 Jahren erreichen - ja sogar tausendjährige Eichenriesen mit mehr als 40 Meter Höhe sind noch zu finden. Nach ca. 60 Jahren blüht der Baum das erste mal. Oft trägt die Eiche das Herbstlaub noch im darauffolgenden Frühjahr. So ist es keine Seltenheit, dass neben den jungen Trieben noch verwelkte Blätter vom vorigen Jahr zu finden sind.

    


Eicheln

Schatten einer Eichel auf einem Herbstblatt


Begehrt ist die Frucht des Baumes, die Eichel bei vielen Tieren. Da ist z.B. der Eichelhäher, der die Früchte des Baumes im Herbst als Wintervorrat sammelt, und dann die meisten im Winter nicht mehr findet! Auch das Eichhörnchen hält sich gern im Geäst des Baumes auf. Kleiber, Specht und Taube suchen sich gern die Wohnung in der schützenden Baumkrone, und der selten gewordene, sonderbar aussehende Hirschkäfer sättigt sich gern am Saft des Baumes. Ebenso leben eine große Zahl an Insekten in und von der Eiche.


Uralte Eichen


Beliebt ist und war das harte Holz der Eiche als Baustoff, das sich für den Schiffsbau hervorragend eignete. Auch ganze Gebäude, ja sogar Ortsteile wurden in sumpfigem und feuchtem Gelände auf Eichenstämme, die in den Boden gerammt wurden, aufgebaut. Das langlebige Nutzholz wurde praktisch für alles verwendet, was an die Dauerhaftigkeit des Materials große Anforderungen stellte. Eine Abart unserer Eiche ist die südeuropäische Korkeiche, die das ganze Jahr über ein grünes Laubkleid trägt, und aus deren poröser Rinde der Kork gewonnen wird.


Rinde

Herbstlaub

Blüten


Text und Fotos © 2003 Walter J.Pilsak

[HOME] [zurück]